/****** Font Awesome ******/ /****** Collapsing Nested Menu Items | Code by Elegant Themes ******/

18

JUNI, 2017

berry.morning.

Beeren sind der Jungbrunnen in der Obstkiste. Sie enthalten suuuuperviele Flavonoide und Anthocyane, die antiviral, antioxidativ, entzündungshemmend und blutdruckregulierend wirken.

Somit unseren Körper unterstützen die Zellen vor schädlichen Umwelteinflüssen zu schützen.
Unabhängig von den ganzen Zellschutzfakten (die wir Damen ja so verehren bei den Beeren ) , schmecken die hübschen Früchtchen ja auch unverschämt gut.

Es gibt bei uns sehr selten Tage, an denen es keine Beeren in irgendeiner Form gibt.
In der Regel starten wir den Tag mit dem Allrounder und überhaupt bestem Frühstück ever.

PORRIDGE:

Praktisch da in 3 Minuten fertig, lecker, gesund, nahrhaft und auch in der zucker- und honigfreien Variante für die Minis geeignet.

Für Veganer: Kann natürlich auch mit Hafer-, Kokos- oder sonst einer Milch gekocht werden.

Für 2 Personen: (Porridge : Klassisch Pur )

– 1 Tasse Porridge und 2 Tassen Milch kurz aufkochen lassen dazu:
– 1 EL Kokosöl
– 1 EL Honig
– 2 TL Chia Samen

Unter ständigem Rühren aufkochen und falls der/die Mini mit isst, vor dem Honig etwas auf die Seite stellen.
Um keine Vitamine durch das Erhitzen zu verlieren, verwende ich die Beeren ( Blaubeeren, Erdbeeren, Brombeeren, Himbeeren) als Topping, nur gewaschen und frisch drauf.
Das sieht nicht nur hübsch aus.. sondern ist irre lecker: 🙂
Tipp: ins fertig gekochte Porridge ein oder 2 Brombeeren einrühren, so wird es hübsch lila

Meine Favoriten zur Porridge Herstellung sind die Produkte von MyMüsli  „N´Oats“. Die Haferflocken sind sooo cremig und Bio.
Vor allem kann keiner bei der Vielfalt mithalten 🙂 Uuuund die Produkte kommen ohne raffinierten weißen Zucker aus, sie werden je nach Sorte mit Rohrzucker hergestellt. Was mir persönlich sehr wichtig ist.

Warum ich was gegen weißen Zucker habe erkläre ich euch mal ausführlich.

Lasst´s euch schmecken <3